Das Humphrey Gesichtsfeld ist ein computergestütztes Perimeter, das zur Beurteilung des Gesichtsfelds verwendet wird.

Zweck der Gesichtsfeldbestimmung ist:

  • die Diagnose von Augenkrankheiten v.a. Glaukom
  • Beurteilung von neurologischen Erkrankungen
  • Überwachung des Fortschritts von Augen- und neurologischen Krankheiten

Im Falle eines Glaukoms spielt das Gesichtsfeld eine Hauptrolle bei der Erkennung von Gesichtsfelddefekten und der Beurteilung der Wirksamkeit der Therapie.

Ein Mittel zur Beurteilung der Sehkraft ist die Prüfung der Kontrastempfindlichkeit. Dies ist die Fähigkeit zur Erkennung eines Stimulus vor einem dunkleren oder helleren Hintergrund. Die Humphrey-Standardperimetrie lässt sich als Kontrastempfindlichkeitsprüfung über das gesamte periphere Gesichtsfeld beschreiben.